protect

Verarbeitungsmaschinen - Dispensen

Unser Equipment ist immer eine haargenaue Lösung.

Wir denken auch groß, wenn schon ein stecknadelkopfgroßer Klebepunkt überdimensioniert ist und es um Materialmengen im Microliterbereich geht. WERNER WIRTH bietet die entsprechenden Verarbeitungsmodule vom Handdispenser bis zur Optical Bonding-Station, die auch unter widrigen Umständen nicht kleckern, sondern klotzen. Und sorgt dafür, dass sich jedes Equipment so präzise in den Fertigungsablauf einfügt wie ein Prozessor auf der Leiterplatte. Auch wenn so mancher unseren Qualitätsanspruch für Haarspalterei hält.

Jede Art des Komponentenschutzes benötigt die richtige Produktionsanlage - wir finden für Sie die Lösung.

Alpha 6

Alpha 6

Die Alpha 6 ist die neue innovative und kompakte Verarbeitungsplattform für unterschiedlichste Beschichtungs- und Dosieranwendungen von WERNER WIRTH.

Mehr Informationen Weniger Informationen

Produktbeschreibung Alpha 6

Die Alpha 6 ist die neue innovative und kompakte Verarbeitungsplattform für unterschiedlichste Beschichtungs- und Dosieranwendungen von WERNER WIRTH. Das System zeichnet sich durch seine Bedienerfreundlichkeit sowie die hohe Flexibilität im Hinblick auf verschiedenste Anforderungen aus. Die Maschine ist als abgeschlossene Arbeitszelle konstruiert, die sowohl zum Beschichten und Dosieren unterschiedlicher Medien eingesetzt werden kann, als auch für weitere kundenspezifische Anwendungen, wie z. B. Oberflächenbehandlung via Atmosphärenplasma. Die stabile und ästhetisch ansprechende Alpha 6 steht für hohe Präzision und Wiederholungsgenauigkeit in der Applikation.

HD 2001

Handdispenser für den mobilen Einsatz

Das Dosiersystem HD 2001 mit seinem wiederholgenauen Controller arbeitet überaus präzise und wirtschaftlich.

Mehr Informationen Weniger Informationen

Produktbeschreibung HD 2001

Die Verwendung identischer Dosiermengen in gleich bleibenden zeitlichen Abständen wird durch einen automatischen Mikrodosierer sichergestellt. Dieser wird über einen Timer für die pneumatische Dosierung der Flüssigkeit gesteuert.

Flüssigkeiten wie Klebe- und Lötmittel sowie Schmierfette werden mit Hilfe einer Düse dosiert. Über eine große Anzahl feiner Nadelspitzen sind die Materialien für Anforderungen unterschiedlichster Art anwendbar. Das System wird mit einem Druck von 0 bis 7 bar betrieben. Damit kann es für das Aufbringen von Punkten, Linien, Füllungen sowie für allgemeine Dosierungsanwendungen genutzt werden. In erster Linie wurden die Modelle der Serie HD 2001 für Fertigungsbedingungen konzipiert, bei denen es auf Genauigkeit und Reproduzierbarkeit ankommt.

Timer und stufenlos einstellbares Rückhaltevakuum vermeiden ein Nachtropfen zwischen den einzelnen Dosierzyklen. Ein integriertes Netzteil schaltet die Eingangsspannung von 230 VAC auf eine Arbeitsspannung von 24 VDC um.

Das System HD 2001 wird in betriebsbereitem Zustand geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind ein Luftschlauch, ein Dosiernadel-Set sowie eine Kartusche mit Kartuschenadapter und -ständer. Der Timer der CE-konformen Dosiergeräte kann auf Zeitintervalle von 0,01 bis 90,00 Sekunden eingestellt werden und bietet somit höchste Flexibilität.

Die Gehäuse der HD 2001-Serie überzeugen durch modernes, platzsparendes Design. Die Robustheit und die kleine Stellfläche ermöglichen den mühelosen Transport und die Aufstellung an verschiedenen Einsatzorten. Ein Höchstmaß an Effizienz bewirkt das Stapeln und Fixieren mehrerer Einheiten.